Zwischenraum Festival 2015

TERMIN

Freitag, 7. August 2015, 18:00 Uhr - Sonntag, 9. August 2015, 24:00 Uhr

Einlassstop: 8-12 Uhr Samstag und Sonntag.

 

Tag (12-18 Uhr): 6-7 Euro

Nachts (18-8 Uhr): 8-10 Euro

Wochenende: 11-15 Euro

Kinder bis 14 Jahre: Eintritt frei

 

LOCATION

Mensch Meier
Storkower Strasse 121
10407 Berlin (nähe S Landsberger Alee)
menschmeier.berlin

Programm 2015

Das Programm für dieses Jahr steht!

DOWNLOAD (PDF):
http://zwischenraum-festival.de/files/zwischenraum/programm_zwischenraum2015.pdf

Beschreibungen und Links findet Ihr auf dieser Seite.

Workshops

...und Action! Ein wilder Ritt durch die aktivistische Kackscheiße!

SA 22:00 - 23:30

Von A wie Aktionsklettern über K wie Kommunikationsguerilla bis zu Z wie Ziviler Ungehormsam. Der vielfältige Blumenstrauß der Aktionsformen ist picke-packe voll mit ansteckenden und nachahmenswerten Aktionsideen Entdeckte die Vielfalt unterschiedlicher Eskalationsstufen. Lass Dich entführen in die Schönheit radikaler Aktionen. Erfreue Dich an artigen Aktionen mit der Waffe des Humors. Hier seid ihr richtig, wenn ihr Bock habt auf unterhaltsame Anekdoten aus der Welt des Aktivismus, mit kurzen Aktionsfilmchen und -Bildern.

_______________________________________

Ad-busting - Die Welt der Werbung kreativ umgestalten

SO 16:30 - 19:30

Kaufen, kaufen, kaufen: Werbung manipuliert, heizt überflüssigen Konsum an, färbt das Image ausbeuterischer Konzerne schön, bedient Klischees und ist oft sexistisch.Du willst das nicht hinnehmen? Dann probiere Dich im Ad-busting: Wie kannst Du durch kleine aber feine Veränderungen, Werbung eine neue Bedeutung verleihen oder sie sogar komplett umkehren?

In diesem Workshop warten Werbungen großer Firmen nur darauf von Euch mit verschönert zu werden

_______________________________________

Contact Impro Tanz 

SO 18:30 - 20:30

Wir erlernen eine improvisierte Tanzart, bei der wir zusammen und mit Körperkontakt über uns und unseren Körper erfahren können.

We learn an improvised dance form. With this dance we can experience our bodies together with physical contact.

_______________________________________

Corasol Niamkass

SA 16:30-18:00

_______________________________________

Corasol Djembé

SA 18:00 - 19:30

_______________________________________

Corasol Vortrag

SA 14:00 - 15:00

_______________________________________

Einschränkungen im Alltag

SO 14:00 - 16:00

_______________________________________

Impro Theater

SA 16:00 - 18:00

Wir spielen Theater-Impro-Spiele für alle, die Lust haben mit und ohne Erfahrung.

_______________________________________

NSU Vortrag

SA 16:00 - 18:00

_______________________________________

Sex Toy Workshop

FR 22:00 - 00:00

Bau Sexspielzeug aus alten Fahrradteilen. Baue Klassiker wie Peitschen und Strap-Ons oder eigene ausgefallene Kreationen.

_______________________________________

Sex without coming - queer art of failure

SA 20:00 - 22:00

In this workshop looks into queer-feminist perspectives on sexualities and abilities. The workshop is in English and Polish.

_______________________________________

Stencil & Sticker Workshop

SA 18:00 - 21:00

Der Streetart-Künstler Jones wird mit euch politische Sticker und Stencil herstellen. Es ist keine Vorerfahrung nötig.

_______________________________________

Vortrag Kooperationspartner

FR 20:00 - 21:00 & SA/SO 18:00 - 19:00

Soli-Partner 2015

Das Zwischenraum-Festival bedeutet drei Tage Spaß, Kreativität und gelebte politische Alternative. Es geht uns gerade nicht darum, möglichst viel Kohle zu machen sondern sämtliche Einnahmen, die über die reine Unkostendeckung hinaus gehen, werden als Spenden an unsere Soli-Partner weitergegeben. Damit ihr wisst, wem Eintrittsgelder und Cocktail-Genuss zu Gute kommen, stellen wir unsere diesjährigen Soli-Partner hier kurz vor.

Berliner Obdachlosenhilfe e.V.

Die Berliner Obdachlosenhilfe kümmert sich um obdachlose Menschen in Berlin. Einige der Mitglieder haben selbst auf der Straße gelebt und kennen die Bedürfnisse aus eigener Erfahrung.
Bei ihren Hilfstouren fahren sie mit (selbst) gekochtem/gespendetem Essen, gesammelten Kleiderspenden und erste Hilfe-Sets zu Plätzen in Berlin, wo sie Bedürftige vermuten und verteilen dort die Sachen. Des Weiteren sammelt der Verein Informationen von kostenlosen Ärzten, Notunterkünften, Suppenküchen, Entzugseinrichtungen, Psychiatrien und anderen helfenden Institutionen, um auch beratend zur Seite stehen zu können.
Sie glauben, keiner lebt freiwillig in einer Situation, in der er oder sie sich schämt und von manchen unserer Gesellschaft als Verlierer gesehen wird. Sie versuchen Menschen zu ermutigen und erst einmal Kraft zu geben, um den ersten Schritt zu gehen.

 

Corasol

Corasol ist eine Gruppe von Menschen mit und ohne Aufenthaltsstatus, mit und ohne Flucht-/ Migrationserfahrung, die durch strukturell-politische Arbeit und gegenseitige Unterstützung versuchen, gegen Rassismen und weiße Dominanz in der Gesellschaft anzukämpfen. Konkret organisierten sie den Antira-Einkauf in Hennigsdorf, die monatliche Friedel-Vokü (Essen gegen Spende in Neukölln in der Friedelstraße 54) mit Informationsveranstaltungen zu Antira-Themen und machen kleine öffentliche Aktionen. Außerdem kooperieren sie mit unterschiedlichen antirassistischen Gruppen in Berlin und Brandenburg.

 

DJs

Abryzz (Zwischenraum) https://mixcloud.com/Abryzz
Albita Por Favor & Printz von Tellair (Styx Music) soundcloud.com/albita.. soundcloud.com/printz..
Ändy & Sändy (Mensch Meier)
https://soundcloud.com/10-mark-dj-team
Batuque Lowfi https://batuquelowfi.wordpress.com/
Bene B & LivinLarge http://soundcloud.com/hellolivinlarge
Dubcat https://www.youtube.com/watch?v=xlI8ZHA_GJo
Flix.i (Zwischenraum) http://kleinvieh-music.de/
Jana Falcon https://soundcloud.com/jfalcon21
Karacho Rabaukin (SO36 / Badehaus)
https://soundcloud.com/karacho-rabaukin
Laundry (Corasol)
Lion's Den (DubDerGutenHoffnung / Serendubity) https://soundcloud.com/lionsdensound
marte (Zwischenraum) https://soundcloud.com/martemusic
Miguel Martinez https://soundcloud.com/dj-miguel-martinez
Monsieur Schnuerschuh (Zwischenraum)
https://soundcloud.com/monsieur-schnuerschuh
Oscar Lafontaine + Kaja https://soundcloud.com/oscar-lafontaine
Prinzess-o-mat (Procrastinators United) www.mixcloud.com/prinzessomat
Quickie im Dixie https://www.facebook.com/QuickieImDixie
Swinka https://soundcloud.com/swinka-rummel
Ungezogen Unzugezogen (Zwischenraum / F54)
Wardita https://soundcloud.com/wardita

Theater / Bühne

Touch Pleasure Work

Freitag 21:00 - 22:00 Uhr

Wie werden unsere Körper wahrgenommen? Wer darf wen wie und wo berühren?
Ein Abend an dem wir Sehgewohnheiten auf Körper hinterfragen, neu entdecken und sinnlich erfahren möchten. Zart und explizit. Ich mache das Gleiche, aber es ist etwas ganz Anderes. Ich mache das Gleiche, aber ich mache es anders. Ich mache etwas Anderes, aber es ist das gleiche. Gelingt es uns eine flickernde Differenz zu erzeugen, die den Absprung in andere Wahrnehmungsmuster erlaubt? Für einen Augenblick?

_______________________________________

Verrücktes Handpuppentheater
https://www.youtube.com/watch?v=vL2GQ4l3RZE

Freitag 21:00 - 21:30 Uhr

Burkhard Bering

_______________________________________

Falling into Involvement
contemporary dance performance

Freitag 23:30 - 0:00 Uhr

Falling in love, falling apart, falling asleep, falling into place,
falling behind, falling into pieces, falling into grace. Falling in life is
an approach and a point of view. It can be a choice or it can be
influenced by the surrounding - but in every case it implies
involvement.
Having a common ground to fall on, both literally and
allegorically, can be a great support to find a way, as well as a
reason, to stand again. Coming back up to stand or to fall again?
Performers: Dávid Jeney, Jaina Hirai, Nora Basczok, Ronja Klatt,
Yulia Graßhoff.
Choreography: Iliana Kalapotharakou
Duration: 20 min

_______________________________________

A one woman play
Samstag 20:30 - 21:30 Uhr

http://unterholzwortfetzen.blogsport.de/performance-art/

Teresa Riemann is going to perform a one woman play, dealing with the schizophrenic dissociation a womans mind goes through during her sozialization, in order to meet the contradicting expectations that she (mind /body) is confronted with from different spectators. Be a woman or die. Don't be a woman, become one.
>With my red lipstick I try to draw off the attention from my unfavourable mind<
Being intelligent it means failing the quest your gender asks you.
_______________________________________

*Aerophilia* (Artistisches Lufttheater)
www.aerophilia-company.de

Sonntag 19:00 - 19:45 Uhr

Mit unserem Bühnenprogramm versuchen wir ein Verbindung zu schaffen
zwischen Artistik und Theater. Dabei verstehen wir Theater auch als ein
Mittel, kritische Inhalte zu bearbeiten und darzustellen. Wir wollen das
Publikum mit der Performance berühren und zum Nachdenken anregen.

_______________________________________
*ACircus*
http://acircus.wix.com/acircus

Samstag 16:00 - 17:00 Uhr

Performance / Clownerie / Pantomime / body percussion

_______________________________________

*signal_processing_artistic* 
Gefangen. Artistisch vertonte Texte. 
www.aerophilia-company.de

Sonntag 0:00 - 0:45 Uhr

Wir sind nicht frei. Weder innerhalb noch außerhalb der Mauern. Das
Erstaunliche ist nicht, das Leute stehlen, andere streiken, das
Erstaunliche ist vielmehr, dass die Hungernden nicht immer stehlen und die
Ausgebeuteten nicht immer streiken...

Mit Texten von:
Ilias Nicolau (Anarchist, Thessaloniki)
Nadezhda Tolokonnikova (Pussy Riot)
Ulrike Meinhof (vertont von Dubvasion)
Michel Foucault
Gilles Deleuze/Félix Guattari

_______________________________________

Mondschweine
http://diemondschweine.jimdo.com/

Sonntag 16:30 - 17:30 Uhr 

Was beschäftigt die Menschen in unserer heutigen Zeit? Welche Ängste und Sorgen fressen sich durch die Gesellschaft und wie findet man sich zurecht in dem riesigen Becken der unendlich miteinander vernetzten Möglichkeiten? Und wie schaffen wir es, nicht verloren zu gehen, sondern mutig und hoffnungsvoll in Kontakt mit sich selbst und seinem Lebensweg zu bleiben?

Mit diesen und ähnlichen lebensnahen Fragen beschäftigen wir uns in experimentellen Gefügen aus selbstentwickelten Szenen,
musikalischen Einlagen, Choreographien u.ä.
Die Themen, die wir in unseren Stücken verhandeln, berühren uns existenziell.
Theater ist für uns ein Weg, diesen Strudel namens Leben gemeinsam mit dem Publikum zu begreifen, zu entblößen, zu befreien.
Wir verbreiten: Spaß. Trost. Bezauberung. Zuversicht. Entzücken. Genuss. Lustigkeit.

Durch die Leidenschaft zum Theater getrieben, haben wir uns dazu entschlossen, unsere eigene Kunst zu machen.
In unserer ersten erfolgreichen Inszenierung "Mondschweine" aus dem Jahr 2014 im Theaterhaus Mitte Berlin laden wir das Publikum dazu ein, sich mit uns auf die persönlichsten Lebensträume einzulassen!
(https://www.youtube.com/watch?v=biaPVDvpBTo)
In kommenden Stücken verhandeln wir als Künstlerduo "Die Mondschweine" ähnlich lebensnahe Themen.

Anita Brokmeier und Isabelle Schulz.

Kino

Pepe Mujica - Der Präsident 

SA 03:30 - 05:00

http://www.pepe-mujica.de/

Pepe Mujica – Der Präsident ist ein deutscher Dokumentarfilm von Heidi Specogna über den ehemaligen Präsidenten Uruguays

_______________________________________

Alles wird Gut

SA 22:00 - 00:00

http://www.alleswirdgut-derfilm.de/

„Alle Schauspieler sind behindert, besonders die guten.“, sagt Niko von Glasow, der einzige kurzarmige Regisseur Deutschlands, und castet 14 Profis und Laien, Behinderte und Nicht-Behinderte für ein Theaterstück. Der Film NIKO VON GLASOWS ALLES WIRD GUT dokumentiert diesen nervenaufreibenden, dabei aber sehr bewegenden und äußerst lustigen Probenprozess. In dem Theaterstück, das von Null auf mit dem Team erarbeitet wird, geht es um Menschen mit den unterschiedlichsten „besonderen Bedürfnissen“, die es wagen wollen bei einer Castingshow aufzutreten. So unterschiedlich sie sind, sind sie sich doch in Einem gleich: in ihrem Wunsch nach Anerkennung. Aus versicherungstechnischen Gründen werden sie in einen abseitsgelegenen Raum gebracht. Gemeinsam wartet man also, man beäugt sich, zerfleischt sich, unterstützt sich und verliebt sich. Zu dieser bunten Truppe stoßen aus diversen Gründen auch ein paar Nicht-Behinderte, und es wird bald nur allzu deutlich: Nur weil sie keine sicht-baren Defekte haben, heißt das noch lange nicht, dass sie normal sind?...

Niko von Glasow, der selber contergangeschädigt ist, hat sich bei der Erarbeitung des Stücks sehr nah an die Lebensläufe, Ängste und Sehnsüchte der Einzelnen gewagt. Das bringt nicht nur komische Verwirrungen mit sich, sondern auch Gefahren und Abgründe. Aber da er sich selbst nicht ausklammert, schafft er es wie kein anderer, Berührungsängste abzubauen und den Darstellern ein großes Geschenk zu machen: Dass das Publikum sie mit all ihrer Energie, ihrem Mut und vor allem mit ihrem Sinn für Humor wahrnimmt und mit ihnen weint und lacht.

_______________________________________

white charity

SO 00:00 - 01:00

http://www.whitecharity.de/

Werbeplakate von entwicklungspolitischen Organisationen wie 'Brot für die Welt', 'Welthungerhilfe', 'Kindernothilfe' oder 'Care' prägen das Bild auf Straßen, Plätzen, in Bahnhöfen und U-Bahnen in Deutschland. Sie haben einen großen Einfluss darauf wie in DeutschlandSchwarze und weiße Identitäten konstruiert werden. Der Dokumentarfilm analysiert die Spendenplakate aus einer rassismuskritischen, postkolonialen Perspektive. 'white charity' stellt unterschiedliche Perspektiven vor: Ausgehend von den Spendenplakaten diskutieren Vertreter_innen von Hilfsorganisationen mit Wissenschaftler_innen über Entwicklungszusammenarbeit, koloniale Fantasien, Rassismus und Machtstrukturen. 'white charity' ist eine exemplarische Auseinandersetzung mit Rassismus in Bildern, die weit über den entwicklungspolitischen Horizont von Bedeutung ist und unterstützt einen schärferen Analyseblick auf Bilder in kommerzieller Werbung, Print und TV.

_______________________________________

A Class Divided 

SO 03:00 - 04:00

A Class Divided is an episode of Frontline directed by William Peters about the Iowa schoolteacher Jane Elliott and her class of third graders.

_______________________________________

The Vagabond 

SO 05:00 - 05:30

The Vagabond is a silent film by Charlie Chaplin

_______________________________________

Deutschland sieht fern

SO 15:30 - 16:00

_______________________________________

Menschen auf der Braunschweiger Straße

SO 17:00 - 18:00 

Am Ende von Rixdorf, kurz vor der Ringbahn, versteckt sich eine der engsten, dichtesten und längsten Straßen Nordneuköllns. Shishabar neben Bordell, Stuttgartfankneipe neben alternativem Wohnprojekt und ein Supermarktbesitzer, der sich über den reißenden Bioprodukteabsatz wundert. Hier treffen Generationen von NeuköllnerInnen aufeinander und lieben sich und hassen sich. Dieser Film ist der total persönliche und völlig unprofessionelle Versuch, sich diesen Ort mittels der Kunstform Film "zu eigen" zu machen. Der dreckige, vermüllte, laute Ort wird plötzlich durch die Augen der Bewohner_innen zu einem sozialen Terrain, zu einem lebenswerten Fleck Erde, der genau so richtig ist, wie er ist.

_______________________________________

A long distance revolutionary (Free Mumia) + Diskussion

SO 20:30 - 22:00

http://www.mumiafilm.de/

Mumia: Long Distance Revolutionary erzählt die außergewöhnliche Geschichte des Journalisten und Revolutionärs Mumia Abu-Jamal, der seit über 3 Jahrzehnten für seine und die Freiheit aller anderen kämpft - aus einer 6 Quadratmeter großen Zelle

Lesungen

Matye mit Klavierbegleitung - "Eines schönen Todes"

SA 14:30 - 17:30

5 kleine Kurzgeschichten

_______________________________________

Robert Klages Sprechstunde (Lesebühne)

SA 19:00 - 21:00